© Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung

Bayreuth: Zoll deckt illegale Schwarzarbeit auf

Bei Überprüfungen von Baustellen in Bayreuth deckte der Zoll am Dienstag (23. März) mehrere Fälle von illegalen
Beschäftigungen auf. Insgesamt waren 15 Bedienstete der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Bamberg in der Wagnerstadt  im Einsatz.

Trockenbauer ohne erforderliche Dokumente im Einsatz

Auf einer Baustelle waren sieben Arbeitnehmer im Bereich des Trockenbaus für ausländische Subunternehmer tätig und konnten hierfür keine für die Arbeitsaufnahme in Deutschland erforderlichen Papiere vorweisen.

Versteckspiel auf zweiter Baustelle

Nahezu zum Versteckspiel kam es bei einer der zwei kontrollierten Baustellen, auf denen drei osteuropäische Arbeitnehmer ohne die nötigen Unterlagen angetroffen wurden. Sie versuchten sich der Kontrolle zu entziehen und versteckten sich in der Tiefgarage des Gebäudes. Nach einer Suche auf dem Gelände wurden sie dennoch entdeckt und im Anschluss kontrolliert.

Gegen die illegal beschäftigten Arbeitnehmer wurden im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Strafverfahren eingeleitet. Weitere Ermittlungen gegen die zugehörigen Arbeitgeber schließen sich laut Hauptzollamt Schweinfurt an.



Anzeige