Bayreuth: Zwei Einbrüche an einem Tag

Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro erbeuteten am Mittwoch (11. Februar) bislang Unbekannte bei zwei Einbrüchen im Stadtgebiet in Bayreuth. Die Kripo ermittelt in beiden Fällen und prüft auch mögliche Zusammenhänge.

Vermutlich zwischen 9:00 Uhr und 12:45 Uhr verschafften sich die Diebe Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Gontardstraße. Die Unbekannten drangen gewaltsam über eine Türe in das Haus ein und durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Mit Schmuck gelang ihnen offensichtlich unerkannt die Flucht. Sie hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Zweiter Einbruch am Abend

Ähnlich lief ein Einbruch zwischen 18:00 Uhr und 20:15 Uhr im Holunderweg am Roten Hügel ab. Auch hier drangen vermutlich zwei Unbekannte über ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Einfamilienhaus ein. Bei ihrem Beutezug fielen den Einbrechern einige Schmuckgegenstände in die Hände, bevor sie im Schutz der Dunkelheit entkommen konnten.

Die Kripo bittet um Hinweise

Das Kommissariat für Einbruchdiebstähle der Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat an den beiden Tatorten verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet?
  • Wem sind dort im Tatzeitraum ungewöhnliche Geräusche aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben zu den beiden Einbrüchen machen?

Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.

 

Unser Beitrag vom Dienstag (10. Februar): Wohnungeinbrüche in Oberfranken – So schützen Sie sich richtig!

 



 



Anzeige