© BRK KV Bayreuth

Bayreuther Land: Zwei neue Schnellteststationen und ein neues Impfzentrum

Für Stadt und Landkreis Bayreuth wird es künftig ein drittes Impfzentrum geben. Dies teilte das Landratsamt Bayreuth am Donnerstag (01. April) mit. In der Turnhalle am Bayreuther Stadtbad werden am Freitag (09. April) die Impfungen beginnen.  Für die Abläufe vor Ort werden die Malteser Waischenfeld als Betreiber verantwortlich sein.

Öffnung an drei April-Wochenenden

Laut Landratsamt sieht der Plan zunächst vor, das Impfzentrum an drei April-Wochenenden laufen zu lassen. Die für die nächsten Wochen angekündigten Impfstofflieferungen erlauben die Eröffnung eines dritten Impfzentrums, während parallel auch die Hausärzte mehr und mehr in den Impfprozess integriert werden.

Täglich 204 Impfungen geplant

Jeweils freitags (13:45 Uhr – 20:15 Uhr), samstags (13:45 Uhr – 20:15 Uhr) und sonntags (11:15 Uhr – 17:45 Uhr) wird das Impfzentrum in Betrieb sein. Die Verantwortlichen planen mit täglich 204 Impfungen, die vor Ort verabreicht werden können.

Anmeldung vorrangig online

Die Anmeldung für das Impfzentrum am Stadtbad läuft entsprechend den anderen Impfzentren. Bürgerinnen und Bürger sollen sich vorrangig online unter impfzentren.bayern.de registrieren. Alternativ besteht die Möglichkeit, über die Impfhotline (0921 / 78 27 00 – montags bis freitags von 08:00 Uhr – 13:30 Uhr) einen Termin zu vereinbaren.

Schnelltestzentrum in Pegnitz öffnet am 02. April

Die Mitglieder der BRK Bereitschaft Pegnitz haben ihr Corona-Testzentrum in der Wiesweiherhalle (Wiesweiherweg) in Pegnitz eingerichtet (Bild oben). Ab Freitag (02. April) befinden sich dort die ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter zwei Tage in der Woche im Einsatz, um der Pegnitzer Bevölkerung ein Corona-Test-Angebot zu bieten.

  • jeweils am Freitag von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • jeweils am Samstag von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr)

Für den Besuch des Testzentrums ist keine vorhergehende Anmeldung erforderlich. Für die Durchführung des Tests ist die Vorlage des Personalausweises notwendig. Zudem sind die Probanden aufgefordert, ihren eigenen Kugelschreiber zum Ausfüllen notwendiger Formulare mitzubringen, um den Aufwand der Desinfektion so gering wie möglich zu halten. Im gesamten Testzentrum in der Wiesweiherhalle gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Eine Wartezeit von rund 20 Minuten bis zum Testergebnis ist einzuplanen.

Schnelltestzentrum in Pottenstein öffnet am 02. April

Ein weiteres Testzentrum öffnet in Pottenstein ab Freitag (02. April) durch ehrenamtliche Mitglieder der Bergwacht Pottenstein in der Bergrettungswache (Hauptstraße 43). Testen kann man sich hier jeweils am Freitag zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr. Es gelten ebenso die Regelungen wie im BRK-Testzentrum in Pegnitz.



Anzeige