© TVO / Symbolbild

Bedrohung mit Messer in Hof: 17-Jähriger widersetzt sich der Polizei

Gegen 5:00 Uhr am Samstagmorgen (17. Juni) gerieten in der Marienstraße von Hof mehrere junge Männer in einen Streit. Demnach bedrohte ein 17-Jähriger einen anderen Jugendlichen mit einem Messer. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Beteiligten in unterschiedliche Richtungen. Kurz darauf trafen die Beamten im Kugelwiesenweg auf eine Gruppe Jugendlicher. Hierbei wurde beobachtet, wie einer der jungen Männer ein großes Messer über einen Gartenzaun warf.

17-Jähriger reagierte aggressiv

Die Polizisten nahmen den 17-jährigen daraufhin vorläufig fest. Als dieser durchsucht werden sollte, verhielt er sich aggressiv und versuchte nach den eingesetzten Beamten zu schlagen. Daraufhin musste der Jugendliche zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierbei verletzte sich eine Beamtin leicht an der Hand.

Mehrere Streifenbesatzungen im Einsatz

Der Rest der Gruppe war mit der Festnahme ihres Freundes nicht einverstanden. Auch sie verhielten sich aggressiv gegenüber den eingesetzten Polizisten. Nach Hinzuziehung weiterer Streifen konnte eine Eskalation verhindert und die Personalien der jungen Männer festgestellt werden.

Alkoholtest ergab 0,88 Promille

Nachdem ein Alkotest 0,88 Promille ergeben hatte, musste der 17-jährige syrische Asylbewerber mehrere Stunden im Haftraum der Polizeiinspektion Hof verbringen. Er wird wegen Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Zudem erhält er wegen Mitführens des Messers eine Anzeige nach dem Waffengesetz.



Anzeige