© TVO

Bei Waldarbeiten im Landkreis Forchheim: Bäume stürzen auf zwei Männer!

Zu zwei Unfällen bei Waldarbeiten kam es am Donnerstagvormittag (21. März) im Landkreis Forchheim, bei denen zwei Holzfäller schwer verletzt wurden. Einer der beiden Männer wurde von einem Baum am Kopf getroffen.

23-Jähriger wird von einer Baumkrone am Oberkörper und am Kopf getroffen

Der 23-Jährige fällte gegen 10:00 Uhr eine Buche im Bereich des Gräfenberger Ortsteils Höfles. Die Buche stieß nach dem Fällen in eine Baumgruppe. Ein Baum, der sich in dieser Baumgruppe befand, spaltete sich auf und die Krone fiel im Anschluss zu Boden. Der 23-Jährige wurde dabei am Oberkörper und am Kopf getroffen. Trotz Helm und Schutzausrüstung wurde er schwer verletzt. Er kam per Rettungshubschrauber in das Klinikum Bayreuth.

Eiche trifft 64-Jährigen im Gesäß- und Rückenbereich

Am Mittag fällte ein 64-Jähriger im Wiesenttaler Ortsteil Wartenleiten eine Eiche. Diese stürzte nach dem Fällen nicht in die vorhergesehene Richtung. Als der Mann Schritte zurück machte, stürzte er zu Boden und blieb in einer Mulde liegen. Der zu Boden fallende Baum traf den Mann im Gesäß- und Rückenbereich. Der 64-Jährige zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.



Anzeige