© Bundespolizei

Berg: 31-Jähriger fährt „stoned“ über die A9

Marihuana im zweistelligen Gramm-Bereich entdeckten Hofer Verkehrspolizisten am späten Sonntagnachmittag (31. März) bei einem 31 Jahre alten Autofahrer an der A9-Rastanlage Frankenwald. Zudem stand der Mann aus Baden-Württemberg unter Drogeneinfluss und verfügte nicht über eine gültige Fahrerlaubnis.

Kontrolle an der Rastanlage Frankenwald-West

Die Beamten kontrollierten den Polo-Fahrer an der Rastanlage Frankenwald-West, als der Stuttgarter gemeinsam mit der 28-jährigen Halterin des Autos in Richtung Süden unterwegs war. Während der Überprüfung entdeckten die Beamten in den Reisetaschen des 31-Jährigen mehrere Tütchen mit Marihuana. Weiterhin entdeckten die Polizisten Fahrer Hinweise auf einen Drogenkonsum. Zu guter Letzt räumte er ein, keinen Führerschein zu besitzen.

Strafverfahren gegen Autofahrer und Pkw-Halterin eingeleitet

Nach Sicherstellung der Drogen und einer Blutentnahme im Krankenhaus wurde die Kriminalpolizei Hof eingeschaltet. Der 31-Jährige muss sich nun wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten. Außerdem erwartet ihn aufgrund der Drogenfahrt eine Bußgeldanzeige mit einem Fahrverbot. Auch gegen die Fahrzeughalterin leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein, nachdem sie den 31-Jährigen ohne Führerschein ans Steuer ihres Wagens ließ.



Anzeige