Berg (Lkr. Hof): Dreister Schwindel mit Kennzeichen

Ein gebraucht gekauftes Fahrzeug billig nach Berlin überführen wollte am Samstag ein 29-jähriger Berliner. Der Mann hatte am Samstag in Oberbayern einen gebrauchten VW Golf erworben, der nicht mehr zugelassen und dementsprechend ohne Kennzeichen war. Da der Berliner zu Hause aber selbst noch einen VW Golf hatte, nahm er kurzerhand die Kennzeichen dieses Golfes mit und schraubte sie an den in Oberbayern gekauften Golf an. Anschließend machte er sich auf den Weg nach Berlin. Kurz vor Mitternacht musste er an der Rastanlage Frankenwald an der A9 bei Berg im Landkreis Hof zum Tanken von der Autobahn abfahren. Hier geriet er in eine Kontrolle durch Beamte der Bundespolizei Selb.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des angebrachten Kennzeichens fiel der Schwindel dann auf. Zusätzlich stellten die Beamten fest, dass das angebrachte Berliner Kennzeichen zudem wegen fehlender Haftpflichtversicherung zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. Die weitere Sachbearbeitung wurde dann der zuständigen Verkehrspolizei Hof übergeben. Von den Verkehrspolizisten wurde die Weiterfahrt unterbunden und die beiden Kennzeichen sowie der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Statt das Fahrzeug kostengünstig zu überführen, muß der Berliner sich demnächst wegen Urkundenfälschung, Verstößen nach dem Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz vor der Hofer Justiz verantworten.



width=




Anzeige