Berg: Wer ist der mysteriöse „Hühnertauscher von Hadermannsgrün“?

Ein Landwirt aus dem Berger Ortsteil Hadermannsgrün (Landkreis Hof) brachte am Wochenende einen äußerst dubiosen Fall zur Anzeige: Am Samstagmorgen war eines seiner Hühner tot und zwei weitere verschwunden, dafür fanden sich unerklärlicherweise drei neue Hühner im Stall.

Freitagabend: Alles ganz normal

Am Freitagabend (11. August) brachte der stolze Besitzer von 15 Hühnern und einem Hahn seine Tiere zurück in den zugehörigen Stall und verriegelte die Tür - nicht wissend, welch mysteriöse Vorkommnisse des Nachts seinen Hühnerstall erschüttern sollten.

Samstagmorgen: Was ist hier nur passiert?

Der morgendliche Kontrollgang enthüllte am Samstag Unerklärliches: Ein Huhn lag tot im Stall, zwei weitere waren verschwunden. Bis hierhin schienen Fuchs oder Marder perfekt ins Täterprofil zu passen. Doch weit gefehlt, denn der Landwirt machte noch eine andere Entdeckung: In dem Stall befanden sich drei neue Hühner, die am Abend zuvor noch nicht dagewesen waren.

Polizei sucht den "Hühnertauscher von Hadermannsgrün"

Die mysteriöse Tat lässt viel Raum für Spekulationen: Wer ist der mysteriöse "Hühnertauscher von Hadermannsgrün"? Was führte zum Tod des einen Huhns? War es ein anderer Hühnerbesitzer auf der Suche nach besserem Personal? Oder hatte gar der eigene Hahn seinen Schnabel im Spiel? Ob sich all diese Fragen jemals werden klären lassen, ist noch offen.

Mysteriöser Hühnertausch in Hadermannsgrün im Landkreis Hof