Berg/A9 (Lkr. Hof): Polizei mit Wohnwagen überholt

Ziemlich erstaunt ist eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Hof als sie bei ca. 120 km/h von einem Wohnwagengespann aus Pirna überholt wird. Dabei stellen die Beamten auch fest, dass am Zugfahrzeug das hintere Kennzeichen fehlt. Bei der folgenden Kontrolle stellt sich heraus, dass der 24-jährige Fahrer den Wohnwagen kurze Zeit zuvor in Nürnberg erworben hat. Danach bringt er einfach das hintere Kennzeichen seines Pkw an dem Anhänger an, um ihn so nach Sachsen überführen zu können. Jetzt muss sich der junge Mann wegen Urkundenfälschung, Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung verantworten. Zudem ist ihm die Weiterfahrt mit dem Wohnanhänger untersagt worden.

 


 


Anzeige