Betrug in Hof festgestellt: 44-Jähriger wird vom Autoverkäufer angefahren!

Nachdem ein 44-jähriger Kaufinteressent Mängel an einem Auto feststelle und den Verkäufer am Mittwochnachmittag (05. Februar)  in der Gabelstraße in Hof damit konfrontierte, ergriff der Mann mit einem Auto die Flucht und fuhr den 44-Jährigen an. Zudem gefährdete der Verkäufer bei seiner Fluchtaktion zwei weitere Personen. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugenhinweise.

44-Jähriger verständigt vor einem erneuten Treffen die Polizei

Der 44-Jährige entdeckte auf einer Online-Plattform den Audi. Bei einer Probefahrt stellte er Mängel fest und bemerkte, dass der Kilometerzähler vorher manipuliert wurde. Vor einem erneuten Treffen mit dem Verkäufer verständigte der 44-Jährige die Polizei.

44-Jähriger wird verletzt

Während sich die Polizei gegen 16:00 Uhr gerade auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt in der Gabelsbergerstraße befand, konfrontierte der 44-Jährige den Verkäufer mit den Mängeln des Autos. Der Verkäufer flüchtete daraufhin mit dem Audi und fuhr beim rückwärts Ausparken gegen den 44-Jährigen, der daraufhin zu Boden viel und sich leicht verletzte.

Verkäufer stößt mit dem Wagen gegen den Bordstein und gefährdet zwei Männer

Nachdem der Verkäufer mit dem Audi auf einer Rasenfläche beschleunigte, verlor er kurzzeitig die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß auf der gegenüberliegenden Seite gegen den Bordstein. Dort hielten sich zeitgleich zwei Männer auf, von denen einer zur Seite springen musste, um nicht vom Auto erfasst zu werden.

Polizei sucht Zeugen

Eine Fahndung der Polizei nach dem Täter verlief erfolglos. Die Polizei ist sich jedoch sicher, den Täter über das Autokennzeichen ermitteln zu können. Die Beamten suchten derzeit nach Zeugenhinweise. Personen die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 bei der Polizei Hof zu melden.



Anzeige