© Bundespolizei

Betrugsmasche in Hirschaid: Kriminelles Paar will Spenden erschleichen

Ein Betrüger-Pärchen geriet am Samstagmittag (20. Oktober) auf dem Edeka-Parkplatz in Hirschaid (Landkreis Bamberg) wohl genau an den „Falschen“. Das Paar gab vor gehörlos zu sein und wollte Spenden sammeln, dies wurde jedoch von einem tatsächlich gehörlosen Mann sofort entlarvt. Die Betrüger konnten entkommen. Die Polizei ermittelt. 

Betrüger wollen Hilfsbereitschaft ausnutzen 

Gegen 12:50 Uhr war eine Frau mit ihrem gehörlosen Sohn in Hirschaid einkaufen. Dabei wurden die Beiden von einem Mann und einer Frau angesprochen, mit der Bitte um eine Spende für Gehörlose, und zeigten ein Spendenformular vor. Den Spendensammlern war wohl nicht bewusst, dass sie an einem tatsächlich gehörlosen Mann geraten waren. Der gehörlose Sohn entlarvte die Spendenaktion sehr schnell als Betrug, nachdem er sich per Gebärdensprache mit dem Paar unterhalten wollte, was jedoch nicht möglich war. Der Mann und die Frau verließen daraufhin eilig zu Fuß den Parkplatz und waren bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort.

Die Betrüger werden folgendermaßen beschrieben: 

  • Der Mann ist etwa 170 Zentimeter groß, bekleidet mit einer hellgrauen Fleecejacke, hatte schwarze Haare und war unrasiert bzw. hatte einen 3-Tage-Bart
  • Die Frau ist etwa 160 Zentimeter groß, ein südländischer Typ und hatte schwarze Haare, welche zu einem Pferdeschwanz gebunden waren.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die „Spendensammler“ nicht mehr aufgespürt werden. Wem ist das Pärchen noch aufgefallen?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310  in Verbindung zu setzen.