Betrunkener Jugendlicher hinter dem Steuer

Den Polizeibeamten fiel am späten Samstagabend auf der Frankenbrücke in Coburg ein Pkw auf, weil dessen jugendlicher Fahrer den Kollegen bestens bekannt ist. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges konnte der 14-jährige Fahrer natürlich keinen Führerschein vorweisen. Aber dafür hatte er vor Fahrtantritt noch ordentlich „getankt“. Ein Test am Alkomaten erbrachte einen Wert von 0,5 Promille bei dem 14-Jährigen. Mit auf Spritztour waren noch vier Freunde, die ebenfalls 14 beziehungsweise 15 Jahre alt waren. Bei einem 15-Jährigen fanden die Beamten die EC-Karte einer 40-jährigen Frau. Auf Nachfrage erklärte der Junge, dass er die Karte in einem Zigarettenautomaten gefunden habe und diese Karte nutzte, um trotz seins jugendlichen Alters, so an Zigaretten zu kommen.


 

Alle Jugendlichen kamen mit auf die Dienststelle, dort konnten sie dann von den verständigten Erziehungsberechtigten abgeholt werden.



Anzeige