© News5 / Grundmann

Betzenstein (Lkr. Bayreuth): Brand in Asylunterkunft

Am Mittwochvormittag (11. November) kam es in einer Asylunterkunft für Jugendliche in Betzenstein (Landkreis Bayreuth) zu einem Zimmerbrand. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und konnte die Flammen rasch löschen. Der Schaden geht in die Tausende.

Feuer im Obergeschoss ausgebrochen

Gegen 9:15 Uhr bemerkte eine Verantwortliche in dem als Asylbewerberunterkunft genutzten alten Gasthof den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der über 80 Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus einem Zimmer im Obergeschoss. Die mit schwerem Atemschutzgerät ausgerüsteten Kräfte hatten den Brand, der sich auf einen Schrank beschränkte, rasch unter Kontrolle. Durch die enorme Rauchentwicklung wurde das komplette Zimmer verrußt.

Anfangs eine Person vermisst

Die anwesenden Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie begeben und blieben unverletzt. Anfangs herrschte laut News5 eine unklare Situation über den Verbleib der Bewohner. Eine Person galt dem Bericht nach als vermisst. Im Rahmen des Einsatzes konnte aber festgestellt werden, dass alle 17 Personen der Unterkunft wohlauf sind. Ein Großteil der Jugendlichen war in der Schule, weshalb die Lokalisierung sich zunächst als schwierig gestaltete.

Brandfahnder ermitteln

Brandfahnder der Kriminalpolizei Bayreuth haben die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Ursache am Brandort aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler ist der Brand im Bereich des Schrankes ausgebrochen. Eine Einwirkung von außen kann derzeit ausgeschlossen werden. Während der Löscharbeiten waren die umliegenden Zufahrtsstraßen zeitweise gesperrt. Es entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

 



Anzeige