© TVO / Symbolbild

Beziehungstat in Küps: 57-Jähriger sticht mit Schraubenzieher auf Ex-Freundin ein

Im Verlaufe eines Streits stach am Samstagmittag (17. Juni) ein 57-Jähriger im Küpser Ortsteil Theisenort (Landkreis Kronach) mehrfach auf seine Ex-Lebensgefährtin ein und verletzte sie schwer. Wie die Polizei am Montag berichtete, flüchtete der Mann anschließend vom Tatort mit seinem Auto, stellte sich dann aber später der Polizei.

Anwohner alarmierten die Polizei

Kurz vor 13:00 Uhr teilten Anwohner über Notruf Hilferufe einer Frau mit. Die alarmierten Beamten waren umgehend vor Ort und fanden eine Frau (41) vor, die insbesondere im Bauchbereich Verletzungen aufwies. Den Ermittlungen nach kam es zuvor zu einer Auseinandersetzung zwischen der 41-Jährigen und ihrem Ex-Lebensgefährten. Dabei stach der Mann mehrmals mit einem Schraubenzieher auf die Frau ein.

Ex-Lebensgefährte stellt sich

Kurze Zeit später meldete der mutmaßliche Täter seinen Aufenthaltsort über den Notruf. Vor Ort ließ er sich dann widerstandslos festnehmen. Die schwerverletzte Frau kam nach einer Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Hintergrund der Tat dürfte im privaten Bereich zu suchen sein.

57-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg nahmen noch am gleichen Tag die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des Gewaltverbrechens auf. Gegen den Tatverdächtigen erging am Sonntag (18. Juni) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg ein Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags. Beamte lieferten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt ein.



Anzeige