© Bezirk Oberfranken

Bezirksklinikum Obermain Kutzenberg: Freistaat bewilligt Fördergelder von 59 Millionen Euro

Der Weg für den Neubau des Bezirksklinikums Obermain in Kutzenberg (Landkreis Lichtenfels) ist frei. In der heutigen Kabinettssitzung der Landesregierung wurde das Projekt in das Krankenhausbauprogramm 2020 bis 2023 aufgenommen.

Eigenanteils des Bezirks bei 27 Millionen Euro

Rund 59 Millionen Euro an Fördergelder wird der Freistaat Bayern für den ersten Bauabschnitt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zur Verfügung stellen. Der Eigenanteil des Bezirks Oberfranken und der GeBO (Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken) für diesen ersten Bauabschnitt liegt nach aktuellen Kostenschätzungen bei rund 27 Millionen Euro.

Krankenhaus 1914 errichtet

Das Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg verfügt über 278 stationäre Betten in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (178 Betten), Atmungsorgane, Allergologie und Schlafmedizin (66 Betten) und Rheumatologie (34 Betten) sowie über 14 teilstationäre Behandlungsplätze. Das Krankenhaus wurde 1914 im Pavillonstil errichtet und seither mehrfach an- und umgebaut.



Anzeige