Bezirkswahl 2013: Ergebnisse stehen fest – 17 Sitze im Gremium

Die Auswertung der Bezirkswahl 2013 in Oberfranken dauert an. Fest stehen lediglich die 8 Direktmandate des 16köpfigen Gremiums. Und die gehen alle an die CSU.

Hier die Ergebnisse:

Stimmkreis 401 – Bamberg-Land – Dr. Günther Denzler: 48,93%
Stimmkreis 402 – Bamberg-Stadt – Siegfried Stengel: 32,31%
Stimmkreis 403 – Bayreuth – Dr. Stefan Specht: 37,64%
Stimmkreis 404 – Coburg – Elke Protzmann: 37,11%
Stimmkreis 405 – Forchheim – Franz Stumpf: 36,85%
Stimmkreis 406 – Hof – Eberhard Siller: 45,9%
Stimmkreis 407 – Kronach-Lichtenfels – Christian Meißner: 47,94%
Stimmkreis 408 – Wunsiedel-Kulmbach – Henry Schramm: 46,52%

 

 

Bezirkstag mit 17 Sitzen

Nach der ersten Schnellmeldung zur Bezirkswahl wird der Bezirkstag von Oberfranken künftig 17 Sitze haben. Die CSU wird mit 8 Sitzen vertreten sein, die SPD mit 4, die Freien Wähler mit 2 Sitzen, die Grünen mit einem Sitz, die Linke und die Franken mit je einem Sitz. Nach der Stimmkreisreform hätte der Bezirkstag von Oberfranken eigentlich 16 Sitze. Der zusätzliche Platz ergibt sich durch ein Überhang-Mandat der CSU.

Über die Liste kommen folgende Politiker in den Bezirkstag:

SPD:  Andreas Starke (Bamberg), Dr. Beate Kuhn (Bayreuth), Oswald Marr (Küps), Frank Rebhan (Neustadt b. Coburg).
Grüne: Ulrike Heucken (Bamberg)
Freie Wähler: Reinhardt Glauber (Pinzberg), Stefan Frühbeißer (Pottenstein)
Die Linke:  Reinhard Möller (Tröstau)
Die Franken: Uwe Metzner (Stegaurach)

 

 

Die ausführlichen Zahlen und Daten finden Sie auf der Homepage der Regierung von Oberfranken:

 

Die Ergebnisse zur Bezirkswahl 2013…

 

Mehr auf der Seite vom Bezirk Oberfranken…

 

 


 

 



Anzeige