BHS tabletop AG baut Amerika-Geschäft aus

Die amerikanische Vertriebstochtergesellschaft Bauscher Inc. der BHS tabletop AG weitet ihr Angebot für die Kunden im nordamerikanischen Markt deutlich aus. Schon mit Wirkung zum 1. November vergangenen Jahres hat die Bauscher Inc. mit Sitz in Raleigh, North Carolina, den Vertrieb für die Besteck- und Hotelmarken Hepp und WMF Hotel im amerikanischen Markt übernommen. Jetzt hat die BHS zusätzlich einen Vertrag mit dem italienischen Glasproduzenten Luigi Bormioli für den Vertrieb in den USA, der Karibik und in Kanada abgeschlossen. Die Verträge sind Teil einer Expansionsstrategie für Nord- und Mittelamerika, die der BHS-Vorstand beschlossen hat.

„Wir können den anspruchsvollen Kunden der gehobenen Gastronomie und Hotellerie in Nord- und Mittelamerika damit wertvolle Alternativen zum häufig praktizierten Bezug eher billiger Produkte aus Asien anbieten“, so Stefan Jänicke, Bereichsleiter Export der BHS tabletop AG: „Die hohe Kompetenz des italienischen Trinkglasherstellers Luigi Bormioli passt hervorragend zu den qualitativ hochwertigen Porzellan- und Besteckprodukten aus Deutschland.“

„Die USA sind für uns ein wichtiger strategischer Fokus“, ergänzt Christian Strootmann, Vorstandsvorsitzender der BHS tabletop AG: „Durch die Komplettierung unseres Angebotspaketes und die Investition erheblicher Marketing-Mittel sind wir in den USA bereits in 2012 deutlich gewachsen. Diesen Wachstumskurs, der zur Kompensierung der schwierigen Rahmenbedingungen in Europa auch notwendig ist, werden wir in 2013 fortsetzen.“



Anzeige