Bindlach (Lkr. Bayreuth): 30.000 Euro Schaden bei Brand

Mit einer Rauchgasvergiftung musste am Mittwochmorgen (16. September) eine 86 Jahre alte Hausbewohnerin nach einem Kellerbrand in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von geschätzten 30.000 Euro.

Hausbewohner schlägt Alarm

Kurz nach 3:15 Uhr bemerkte ein Hausbewohner den Brandgeruch und verständigte die Integrierte Leitstelle Bayreuth-Kulmbach. Anschließend machte er die restlichen Bewohner des Sechs-Parteien-Hauses in der Stöckigstraße auf das Feuer aufmerksam. Bis auf eine 86-Jährige Frau konnten alle Bewohner das Gebäude selbstständig verlassen. Die Seniorin wurde von der Feuerwehr gerettet und kam ins Krankenhaus.

80 Rettungskräfte im Einsatz

Die rund 80 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren hatten den Brand im Keller rasch unter Kontrolle. Durch die enorme Rauchentwicklung wurde allerdings das komplette Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Bayreuth die weitere Sachbearbeitung übernommen.

 



 



Anzeige