Bindlach (Lkr. Bayreuth): Untreue bei NKD – Zwei Männer angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Hof hat die Ermittlungen gegen ehemalige Verantwortliche von NKD in Bindlach im Landkreis Bayreuth abgeschlossen. Ein ehemaliger Geschäftsführer und ein ihm unterstellter Mitarbeiter sind beschuldigt worden 3,7 Millionen Euro veruntreut zu haben. Jetzt steht fest, dass die beiden das Geld auf Umwegen über Hongkong nach Zypern transferiert haben. Anschließen haben sie das in der Buchhaltung bei NKD verschleiert. Gegen die beiden Männer ist Anklage bei der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Hof erhoben worden. Der frühere Geschäftsführer befindet sich weiter in Untersuchungshaft.

 


 

 



Anzeige