© TVO / Symbolbild

Bindlach: (Lkr. Bayreuth): Vier Verletzte bei Lagerhallenbrand

Bei dem Brand einer Lagerhalle am Bindlacher Berg (Landkreis Bayreuth) entstand am Donnerstagmittag (26. März) ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Vier Arbeiter erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Werkhalle brennt komplett aus

150 Feuerwehrkräfte waren in der Goldkronacher Straße in Bindlach am Mittag im Einsatz, um das Feuer in einer Recyclingfirma unter Kontrolle zu bringen. Die Einsatzkräfte konnten allerdings nicht verhindern, dass das Innere der Halle komplett zerstört wurde. Durch die starke Hitze zerbarsten die Fenster, wodurch die Fassade in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ein Übergreifen des Brandes auf neben der Halle gelagerte Altreifen wurde aber erfolgreich verhindert. Durch die enorme Rauchentwicklung wurden angrenzende Bewohner vorsorglich aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand aber nicht.

Vier Mitarbeiter erleiden leichte Rauchgasvergiftung

Vier Mitarbeiter einer Firma, die in dem Gebäude Schweißarbeiten durchgeführt hatten, konnten rechtzeitig ins Freie flüchten. Mit einer leichten Rauchgasvergiftung wurden sie vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Brandfahnder der Kripo Bayreuth haben die Ermittlungen zur bislang noch nicht zweifelsfrei geklärten Ursache vor Ort aufgenommen. Es ist nicht auszuschließen, dass das Feuer bei Arbeiten in der Halle ausbrach.

 



 



Anzeige