Bischberg (Lkr. Bamberg): Überweisungsbetrug – Polizei fahndet

Die Bamberger Polizei ermittelt momentan in einem Fall des Überweisungsbetruges beziehungsweise von Urkundenfälschung. Hierbei erschlichen die Täter die Kontodaten eines Geschädigten und nutzten diese, um Überweisungen auf dessen Namen auszustellen.

Ausgangspunkt ist die Sparkassenfiliale in Bischberg

Den Überweisungsträger warfen die Täter am 06. Juli 2015 in den Briefkasten der Sparkasse in Bischberg (Landkreis Bamberg). Das Geld wurde dadurch auf ein Konto überwiesen, dessen Inhaber nicht existent ist. Anschließend wurde von diesem Konto Geld von den Tätern abgehoben. Dies geschah gegen 12:00 Uhr am 08. Juli 2015 an einem Geldautomaten der Commerzbank in der Düsseldorfer Friedrichstraße. Bei diesem Vorgang wurden die beiden Täter von der Überwachungskamera der Bank gefilmt.

Beschreibung der Täter

Bei den beiden Tätern handelt es sich um einen Mann und eine Frau. Die beiden können wie folgt beschrieben werden:

Männliche Person:

  • circa 40 Jahre alt
  • kein Bart
  • keine Brille
  • trug ein graues Base-Cap
  • weißes T-Shirt mit Aufdruck auf linker Brust
  • helle Stoffhose
  • südländischer Typ

Weibliche Person:

  • circa 40 Jahre alt
  • keine Brille
  • mehrere lange und geflochtene Zöpfe
  • dunkle Haare
  • schwarzes Shirt
  • helle Jeansjacke
  • dunkle Handtasche
  • blaue Jeans
  • südländischer Typ

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet, dass sich Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land (Tel. 0951/9129-310) melden.



Anzeige