© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bizarrer Vorfall in Hof: 34-Jähriger zerlegt Reh in der Toilette!

Die Polizei wurde am Sonntagabend (07. Januar) In ein Mehrfamilienhaus in die Oelsnitzer Straße in Hof gerufen. In einer stillgelegten Toilette im Keller des Anwesens wurden sie auf einen bizarren Vorfall aufmerksam. Ein in dem Haus wohnender Iraker (34) zerteilte dort gerade ein Reh!

Reh nach Wildunfall mitgenommen

Bei der Befragung des Mannes stellte sich als Sachverhalt heraus, dass er wohl zuvor einen Wildunfall gehabt hatte. Anstatt nach dem Unfall die Polizei zu verständigen und den Pächter des Jagdreviers zu informieren, packte er das Reh kurzerhand in den Kofferraum seines Pkw.

Reh sollte in verzehrfähige Portionen zerteilt werden

Das getötete Wild wollte der 34-Jährige dann im Keller des Mehrfamilienhauses in verzehrfähige Portionen zerteilen. Die Polizisten stoppten jedoch das weitere Vorhaben am Sonntagabend. Der Mann wurde angezeigt. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Jagdgesetz“ wegen „Jagdwilderei“.



Anzeige