© TVO / Symbolbild

Blinde Zerstörungswut: Vandalen wüten in Coburger Neubaugebiet

In der Nacht von Freitag (07. Februar) auf Samstag (08. Februar) kam es im Neubaugebiet Eichberg/Eichbergring zu einer Serie von Sachbeschädigungen. In sechs verschiedenen Objekten trieben die Vandalen ihr Unwesen. Es entstand ein Schaden von mehr als 10.000 Euro.

Täter fluten komplettes Stockwerk

Am schlimmsten traf es einen 34-jährigen Hausbesitzer. In dessen Neubau drehten die Täter den Hauptwasserhahn auf, woraufhin das komplette Erdgeschoss unter Wasser gesetzt wurde. An den anderen Objekten beschädigten die Täter u.a. mehrere Fenster und Haustüren. Außerdem wurde eine Gartenhütte aufgebrochen und aus dieser eine Werkzeugkiste im Wert von 200 Euro entwendet.

Über 10.000 Euro Sachschaden

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. Sechs verschiedene Objekte, die alle relativ am Ende der Bauphase waren, wurden beschädigt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0.



Anzeige