© News5 / Holzheimer

Brand auf der Mülldeponie Blumenrod: Kripo ermittelt Ursache des Feuers

Nach dem Brand auf der Mülldeponie Blumenrod bei Rödental (CO) am Montag (07. September) konnten die Ermittler die Brandursache im Zuge ihrer kriminalpolizeilichen Maßnahmen klären. Vor Ort brannten 500 Tonnen Sperrmüll. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Drei Feuerwehrkräfte wurden verletzt.

Selbstentzündung des Sperrmülls

Die Spezialisten der Kriminalpolizei Coburg führten, nach dem kompletten Erlöschen letzter Glutnester, die Begehung des Brandortes auf der Mülldeponie durch. Im Rahmen ihrer Maßnahmen konnten die Ermittler dabei die Brandursache feststellen. Das Feuer entstand durch Selbstentzündung des gelagerten Sperrmülls. Somit liegen laut Polizei keine Anhaltspunkte für vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung vor.



Anzeige