Brand in Bad Staffelsteiner Schule geklärt

Erheblicher Sachschaden war am Vormittag des 25. Januar durch ein Feuer in einer Toilette der Realschule entstanden. Verletzt wurde niemand, der Brand hatte allerdings zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehren und Rettungsdiensten geführt. 600 Schüler und Lehrer mussten vorsorglich aus der Schule geleitet werden. 

Die Brandfahnder der Kripo Coburg hatten umgehend die Ermittlungen am Ort des Geschehens aufgenommen und konnten die Brandursache jetzt klären. Demnach wurde das Feuer von einer 15-jährigen Schülerin in der Mädchentoilette verursacht.

Die Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Coburg dauern noch an. 

 



Anzeige