© TVO / Symbolbild

Brand in Coburg: Zwei Verletzte und hoher Schaden

Zu einem Brand in einem Einfamilienhaus am Ölberg in Coburg wurden am Mittwochmittag (22. November) Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gerufen. Bei dem Feuer erlitten zwei Frauen leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Zwei Bewohnerinnen mit Rauchgasvergiftung

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach das Feuer gegen 13:00 Uhr in der Küche des Hauses aus. Zwei Bewohnerinnen wurden von der Feuerwehr rechtzeitig aus dem Gebäude gebracht. Die beiden Frauen (63 und 77 Jahre) erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Sie kamen vorsorglich mit dem Rettungsdienst in das Klinikum.

Mindestens 50.000 Euro Schaden

Die Feuerwehr konnte innerhalb kürzester Zeit die Flammen unter Kontrolle bringen und löschen. Dennoch entstand am Gebäude ein Schaden von mindestens 50.000 Euro. Ein Brandfahnder der Coburger Kripo wurde zur Ermittlung der Brandursache hinzugezogen.



Anzeige