© Bundespolizei

Brandstiftung in Bamberg?: Feuer beschädigt drei Fahrzeuge der Bundespolizei

Ein geschätzter Schaden von 20.000 Euro entstand in der Nacht zum Samstag (09. Mai) beim Brand von drei Fahrzeugen der Bundespolizei in Bamberg. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt.

Sicherheitsdienst bemerkt Brand

Kurz vor 0:45 Uhr bemerkten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf dem Gelände des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei in der Zollnerstraße von Bamberg das Feuer an den drei nebeneinander abgestellten Polizeifahrzeugen. Der alarmierten Feuerwehr gelang es, den Brand zügig zu löschen und ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die drei Ford-Kleintransporter wurden dennoch stark beschädigt.

Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Nach ersten Erkenntnissen gehen die Kripobeamten des Fachkommissariats für Staatsschutzdelikte von einer Brandstiftung aus. Unbekannte hatten sich wohl über einen gewaltsam geöffneten Zaun den Zutritt zu dem Areal verschafft und die Fahrzeuge in Brand gesteckt.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die in der Nacht zum Samstag – insbesondere gegen Mitternacht – verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in diesem Bereich festgestellt haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bamberg unter der Rufnummer 0951 / 91 29 – 491 zu melden.



Anzeige