© TVO

Hoher Schaden in Kulmbach: Krankenwagen fängt Feuer

Geschätzte 26.000 Euro Sachschaden entstanden am Samstagmorgen (2. Juni) beim Brand eines Krankenwagens in Kulmbach. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich um eine Brandstiftung handeln.

© TVO© TVO© TVO© TVO

Streifenbesatzung der Polizei kann die Flammen löschen

Kurz vor 4:30 Uhr bemerkte eine Zeugin das Feuer an dem auf einer Parkfläche in der Flessastraße in Kulmbach abgestellten Rettungswagen und informierte die Einsatzkräfte. Einer kurz darauf eingetroffenen Streifenbesatzung der Kulmbacher Polizei gelang es, den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen.

Kripo sucht Zeugen

Dennoch entstand an dem Krankenwagen ein erheblicher Sachschaden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Kripo Bayreuth von einer Brandstiftung aus. Zeugen, die am frühen Samstagmorgen verdächtige Personen im Bereich der Flessastraße bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bayreuth unter der Rufnummer 0921 / 506-0 zu melden.

Bericht aus Oberfranken Aktuell vom 05. Juni 2018
Kulmbach: Unbekannter steckt Krankentransporter in Brand


Anzeige