Brose Baskets Bamberg: Heimsieg bringt 7. Meisterschaft

Mit einem Heimsieg im fünften und entscheidenden Spiel der Finalserie in der Beko BBL haben die Bamberger Basketballer ihren siebten Meister-Titel perfekt gemacht. Mit dem 88:84 gegen Bayern München krönten die Brose Baskets ein herausragende Saison in der Meisterschaft 2014/2015. Am Ende artete das Spiel zu einem Thriller aus!

 

13 Punkte Vorsprung zur Pause

Nach den starken Auswärtspartien der Münchener in Spiel 5 in Berlin und in Spiel 1 in Bamberg waren die Oberfranken gewarnt. Von Beginn an nahmen die Baskets somit die Zügel im fünften Finalspiel in die Hand. Nach den ersten zehn Minuten lag das Team von Coach Andrea Trinchieri mit 26:19 in Front. Den Vorsprung bauten die Bamberger zur Halbzeit weiter aus. Vor allem bei der Trefferquote und bei den Rebounds dominierten sie die Oberbayern. Dank der Trefferausbeute von Daniel Theis und Trevor Mbakwe schraubten die Baskets den Vorsprung bis zur Pause auf 49:36 in die Höhe.

Am Ende war es ein Thriller

Nach der Pause brauchten beide Teams ein paar Minuten, um wieder ins Spiel zu kommen. Nach Fehlwürfen auf beiden Seiten gelang es den Bamberger als erste Mannschaft, wieder Fahrt aufzunehmen. Die Baskets behaupteten den 13-Punkte Vorsprung und gingen mit mit 63:50 in die letzten zehn Minuten der Saison. Obwohl die Bayern eine willensstarke Schlussoffensive starteten und den Rückstand noch einmal deutlich verkürzten, ließen sich die Bamberger in den letzten Minuten der hektischen Schlussphase die Butter nicht nicht vom Brot nehmen. Die Bamberger gewannen schließlich den Thriller mit 88:84 und setzten sich damit in der Serie am Ende mit 3:2 durch.

Siebter Titel für Bamberg

Mit der heutigen Meisterschaft feiern die Bamberger nach 2005, 2007, 2010, 2011, 2012, 2013 den siebten Meistertitel in der Basketball Bundesliga. Für Coach Andrea Trinchieri ist es der bedeutendste Titel seiner Karriere. Der Italiener gewann am heutigen Sonntagnachmittag (21. Juni) seinen ersten nationalen Titel!

BAMBERG IST WIEDER DIE HAUPTSTADT DES BASKETBALLS: Für die Brose Basktes Bamberg heißt es jetzt feiern bis der Arzt kommt! Wir berichten am Abend unter tvo.de sowie am Montag in „Oberfranken Aktuell“ und im „Treffer“-Spezial ausführlich über den Titelgewinn der Bamberger.

 

Erste kurze Statement nach dem Spiel am Sonntagnachmittag:

 

 

#bamback #brosebaskets #champions #nowordsneeded #thankyou #freakcity

Ein von Brose Baskets (@brose_baskets) gepostetes Foto am

 

Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke feiert die Mannschaft bei Facebook:

 

Bamberg

 



 



Anzeige