© Bayreuther Bierbrauerei AG

Brussels Beer Challenge: Bayreuther Hell ist „bestes deutsches Hellbier“

Die Bayreuther Bierbrauerei hat bei der siebten Auflage des internationalen Bierwettbewerbs „Brussels Beer Challenge“ mit dem „Bayreuther Hell“ die Silbermedaille gewonnen. Damit geht das Bier aus Bayreuth als „das Beste deutsche Hellbier“ aus dem Wettbewerb hervor. 

1.600 Biere wurden insgesamt verkostet

Bei der „Brussels Beer Challenge“ verkosteten Anfang November 2018 im belgischen Mechelen 90 internationale Juroren 1.600 Biere aus 40 Ländern. Die Wettbewerbsbiere wurden hierbei blind ihrer Prüfung unterzogen. Aussehen, Geruch und Geschmack waren somit entscheidend für die Bewertung.

Silber in der Kategorie „Helles“ für die Bayreuther Bierbrauerei AG

In der Kategorie „Helles“ erreichte die Saranac Brewery (USA) die Goldmedaille, das Bayreuther Hell der Bayreuther Bierbrauerei AG wurde von der Jury auf den zweiten Platz gewählt. Den dritten Platz belegte die Ottakringer Brauerei aus Österreich. „Die Silbermedaille bei einem so renommierten Wettbewerb zu gewinnen, ist ein riesengroßes Kompliment für uns und zeigt, dass wir unsere Bierspezialitäten auf höchstem Niveau herstellen“, freute sich Hans-Joachim Leipold, Vorstand der Bayreuther Bierbrauerei.

Wettbewerb mit viel Prestige

Die Brussels Beer Challenge findet seit 2012 in Belgien statt. Vor allem international hat sich der Wettbewerb in der Branche und der Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu einem der wichtigsten und prestigeträchtigsten Wettbewerbe der Welt entwickelt.



Anzeige