© Jörg Nürnberger

Bundestagswahl 2021: Jörg Nürnberger (SPD) geht ins Rennen

Nachdem der oberfränkische SPD-Bezirksvorsitzende, Jörg Nürnberger, als erster Bundestagskandidat bundesweit in einer digitalen Wahlkreiskonferenz nominiert wurde, ist dieses Voting nun amtlich.

Nürnberger bekommt über 90 Prozent der Stimmen

Aus rechtlichen Gründen mussten die Delegierten das Ergebnis vom 5. Februar in Form einer Briefwahl verifizieren. Dabei wurde der Sozialdemokrat mit 91,1 Prozent bestätigt. Nürnberger geht somit am 26. September für die SPD um das Direktmandat im Wahlkreis Hof / Wunsiedel ins Rennen.

Nürnberger will eine soziale, digitale und klimaneutrale Region

Er kündigte an, einen engagierten Wahlkampf zu führen, bei dem die Interessen der Menschen in Hochfranken im Mittelpunkt stehen müssen. Die Region müsse ganz im Sinne des Kanzlerkandidaten Olaf Scholz sozial, digital und klimaneutral werden. Familien müssten unterstützt, die Gesundheitsvorsorge müsse ausgebaut und erhalten sowie sichere und qualifizierte Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.



Anzeige