© TVO / Symbolbild

Burgkunstadt: Handgranate beim Putzen gefunden

Bei Aufräumarbeiten in ihrer Gartenhütte fand eine 56-Jährige aus Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) am Donnerstag (21. Oktober) eine Handgranate. Wie diese dorthin gelangte, konnte sich die Frau nicht erklären. Dem Polizeibericht nach dürfte die eingewickelte Eierhandgranate bereits seit mehr als 15 Jahren dort gelagert haben.

Schlagbolzen der Granate fehlte

Spekuliert wurde, dass die Granate womöglich von den Kinder der Frau damals im Wald gefunden und dann in der Gartenhütte abgelegt wurde. Da der Schlagbolzen der Handgranate bereits fehlte, ging keine Gefahr mehr aus. Die gerufene Polizei stellte das Fundobjekt sicher. Es wird bis zur Abholung durch ein Sprengkommando von der Polizei verwahrt.



Anzeige