© PI Lichtenfels

Burgkunstadt: Polizei schnappt zwei Serien-Sprüher!

Zwei mutmaßliche Täter konnte die Polizei nach intensiven Ermittlungen ausfindig machen, die für zwei Sachbeschädigungsserien durch Graffiti in Burgkunstadt im Landkreis Lichtenfels, verantwortlich sind. Die Taten wurden im Zeitraum zwischen September und Oktober verübt.

Die Täter sind für mehrere Sachbeschädigungen verantwortlich

Zwei Tatverdächtigen wird vorgeworfen, mehrere Wände von Privatgebäuden, einer Tankstelle und einem Supermarkt besprüht und beschmiert zu haben. Zudem sollen sie sich an Stromkästen, Verkehrszeichen, Mülleimern, Altkleidercontainern und auch an Sitzbänken im gesamten Stadtgebiet zu schaffen gemacht haben. Betroffen war auch der Bereich zwischen Ebnether Straße und Bahnhof sowie der Festplatz in Burgkunstadt.

Polizei findet während den Wohnungsdurchsuchungen weitere Hinweise

Die Täter besprühten hauptsächlich die Schriftzüge "Zero", "Bohne", "SMT" oder "LIT" sowie auch den Buchstaben A. Unleserliche Grafiken sind auch bekannt. Bei den durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen fand die Polizei ein Kleidungsstück mit Farbflecken und ein "Blackbook" mit Skizzen.

© PI Lichtenfels © PI Lichtenfels © PI Lichtenfels © PI Lichtenfels © PI Lichtenfels

Polizei kann weitere Straftaten nicht ausschließen

Die beiden Täter müssen sich nun für zwölf Straftaten verantworten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei Lichtenfels kann weitere Taten aktuell nicht ausschließen und sucht nach Hinweisen von Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer: 09571 / 95 20 0 entgegen.



Anzeige