Buttenheim (Lkr. Bamberg): Kripo schnappt Serienbrandstifter

Erfolg für die Brandermittler der Kriminalpolizei Bamberg! Sie nahmen einen 54-Jährigen fest, der seit Ende Juli mehrfach Feuer in Gunzendorf legte. Der Mann befindet sich seit Donnerstag in Haft. Im August konnten bereits zwei andere Brandstifter in Bamberg verhaftet werden. Die Beamten des Fachkommissariats für Branddelikte beschäftigten sich in den letzten sechs Wochen mit einem weiteren, anfangs unbekannten Zündler in Gunzendorf. Seine Ziele waren in allen sechs Fällen Anwesen in der Jurastraße, wo er neben Abfalltonnen auch Gebäudeteile in Brand setzte. Glücklicherweise konnten alle Brände schnell bemerkt werden, so dass keine Verletzten zu beklagen waren. Der Brandstifter verursachte lediglich Sachschäden von insgesamt zirka 1200 Euro.

 

Auf frischer Tat ertappt

 

Als der Zündler am Dienstagabend wieder zuschlug und ein Feuer an einer Halle legte, sicherten Beamte der Bamberger Kripo die Spuren und stellten umfangreiche Recherchen an. Aufgrund der polizeilichen Ermittlungen und mehrerer Hinweise, erfolgte schließlich am Mittwoch die Festnahme eines 54-jährigen Ortsansässigen.

 

Haftbefehl gegen den Brandstifter

 

Auch der letzte Brand konnte schnell gelöscht und somit das Übergreifen auf ein angebautes Wohnhaus mit Scheune verhindert werden. Doch auch wenn in den vorliegenden Fällen glücklicherweise keine Menschen zu Schaden kamen, sieht das Strafgesetzbuch hierfür empfindliche Strafen vor. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erließ am Donnerstagnachmittag ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 54-Jährigen. Der geständige Mann wird sich demnächst wegen seiner Taten verantworten müssen.

 

 


 

 



Anzeige