© Freiwillige Feuerwehr Buttenheim

Buttenheim: Pkw schleudert von der Autobahn und verschwindet vom Radar

Am Mittwochabend (23. September) kam es auf der Autobahn A73 bei Buttenheim (BA) zu einem folgenschweren Unfall. Hierbei schleuderte ein Pkw-Fahrer mit seinem Skoda von der der Autobahn. In der Folge war vom Unfallwagen sowie auch vom Fahrer nicht mehr viel zu sehen.

Pkw verschwindet im Dickicht

Gegen 20:30 Uhr fuhr der 31-Jährige aus dem Raum Forchheim laut Polizei mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur an weitere Fahrzeuge heran und verlor beim starken Abbremsen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw wurde über die Autobahn in eine angrenzende, stark bewachsene Böschung geschleudert. Nach rund 70 Metern verschwand der Wagen im Dickicht. Das Unfallauto konnte erst nach einer aufwändigen Suche gefunden werden.

© Freiwillige Feuerwehr Buttenheim© Freiwillige Feuerwehr Buttenheim

31-Jähriger macht sich vom Acker

Vom Fahrer fehlte anfänglich ebenso jede Spur. Dieser war durch eine ausgeschlagene Fensterscheibe geklettert und über einen angrenzenden Acker geflüchtet. Im Zuge der Unfallermittlungen konnte die Polizei den Fahrer ausfindig machen. Da die Beamten bei ihm einen Alkoholgeruch feststellten, musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Unfallfahrer wird leicht verletzt

Der 31-jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Um die aufwendige Bergung des Pkw kümmerten sich die Feuerwehren Buttenheim, Hirschaid, Forchheim und Seigendorf.



Anzeige