© TVO

Chefarzt-Prozess am Landgericht Bamberg: Vergewaltigung oder Komplott?

Vergewaltigung oder Komplott? Um diese Frage geht es im Prozess gegen einen ehemaligen Chefarzt am Bamberger Klinikum. Der Palliativ-Mediziner soll im Dezember 2016 eine Mitarbeiterin zum Oralverkehr gezwungen haben. Jörg C. weist diesen Vorwurf aber zurück.

Dritter Prozesstag am heutigen Mittwoch

Am heutigen (15. November) dritten Prozesstag hat mit Xaver Frauenknecht der Geschäftsführer der Sozialstiftung ausgesagt. Die Stiftung ist für das Bamberger Klinikum zuständig. Laut einem Gerichtssprecher ging es dabei um die Frage, wer wann von den Vorwürfen wusste und wie sie an die Medien dringen konnten. Die Sozialstiftung hatte nach einem Gespräch mit dem Mediziner dessen Vertrag aufgelöst. Wenig später war in der Öffentlichkeit von der angeblichen Vergewaltigung die Rede. Außerdem wurden weitere Zeugen aus dem beruflichen Umfeld des Angeklagten verhört. Die Verteidigung hatte zudem eine Erklärung von Beginn des Prozess in manchen Punkten präzisiert. Der nächste Prozesstag ist der 29. November 2017.

Weiterführende Informationen
Bamberg: Vergewaltigungsprozess startete am Landgericht
(1. Prozesstag / 08.11.17)
Bamberg: Mutmaßliche Vergewaltigung - Zweiter Tag im Chefarzt-Prozess
(2. Prozesstag / 08.11.17)


Anzeige