© TVO / Symbolbild

CO2-Alarm in Marktredwitz: 200 Mitarbeiter einer Firma evakuiert

Am Mittwoch (7. August) musste eine Firma in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) geräumt werden, da es zu einem Austritt von CO2-Gas kam. Von der Räumung waren 200 Mitarbeiter betroffen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Fehler in der Sicherheitssteuerung

Am gestrigen späten Vormittag kam es in einer Firma in der Oskar-Gebhardt-Straße von Marktredwitz aufgrund eines Fehlers in der Sicherheitssteuerung zum Austritt von CO2-Gas. Da die Gefahr bestand, dass sich dieses gefährliche Gas über den gesamten Betrieb ausbreiten könnte, wurde die Firma vorsorglich geräumt. Von der Evakuierung waren knapp 200 Mitarbeiter betroffen. Für umliegende Wohnungen und deren Bewohner bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Gasleck eingedämmt

Nachdem das Gasleck zügig eingedämmt werden konnte und die Messungen der Feuerwehr keine weitere Gefahr für den Betrieb ergaben, konnte die Produktion schnell wieder aufgenommen werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.



Anzeige