© Bundespolizei

Coburg: 20 Corona-Verstöße auf Fast-Food-Restaurant-Parkplatz

Eine Vielzahl von Corona-Verstößen beanstandeten Coburger Polizisten am Dienstagabend (23. Februar) auf dem Parkplatz eines Fast-Food Restaurants in der Neustadter Straße in Coburg. Trotz der geltenden Corona-Maßnahmen hielten sich mehrere Personen ohne Maske, ohne nötigen Abstand und aus verschiedenen Haushalten dort auf.

Polizei löst Parkplatztreffen auf 

Die jungen Männer und Frauen aus unterschiedlichen Haushalten in Stadt- und Landkreis Coburg standen um 19:00 Uhr in Gruppen auf dem Parkplatz zusammen und achteten weder auf den Abstand noch trugen sie einen Mund- und Nasenschutz. Beamte des Coburger Einsatzzuges lösten am Abend das unerlaubte Treffen auf und stellten die Personalien aller Beteiligten vor Ort fest. Gegen 20 Personen wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz ermittelt.

Wohnung darf nur für triftigen Grund verlassen werden

Die Coburger Polizei weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass nach wie vor das Verlassen der eigenen Wohnung nur beim Vorliegen triftiger Gründe zulässig ist. Es gilt grundsätzlich eine Ausgangsbeschränkung. Weiterhin ist nur das Treffen eines Haushalts mit einer weiteren Person eines fremden Haushaltes zulässig.



Anzeige