© Polizei

Coburg: 21-Jähriger fährt mit ordentlich Restalkhol zur Polizei

Ein 21 Jahre alter Mann wollte am Sonntagmorgen (27. Juni) Anzeige auf der Coburger Polizeidienststelle erstatten. Letztendlich muss sich der junge Mann nun selbst vor der Polizei verantworten. Der 21-Jährige ist nämlich angetrunken zur Coburger Polizei gefahren.

Anzeige wegen Körperverletzung 

Der 21-Jährige und seine drei Bekannten waren in der Nacht zum Sonntag in der Coburger Innenstadt unterwegs. Am nächsten Tag wollten sie Anzeige wegen Körperverletzung bei der Polizei in Coburg erstatten, da sie in der Nacht von mehreren Personen in der Feiermeile Steinweg attackiert wurden.

Polizisten bemerken Alkoholfahne 

Während der Anzeigenaufnahme um 10:15 Uhr in der Polizeidienststelle stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrer, der mit seinen drei Bekannten aus Thüringen in Richtung Coburg gefahren war, eine deutliche Alkoholfahne hatte. Ein Alkotest auf der Dienststelle ergab einen Wert von 0,52 Promille.

Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz

Die Coburger Polizisten nahmen nicht nur die Anzeige wegen Körperverletzung in der Nacht im Steinweg auf, sondern ermitteln nun gegen den 21-Jährigen auch wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz, da der Mann im alkoholisierten Zustand ein Kraftfahrzeug fuhr.



Anzeige