© Polizei

Coburg: 22-Jähriger missbraucht den Notruf!

Am Mittwochabend (25. September) erreichte den Polizeinotruf in Coburg innerhalb von zwei Stunden elf Anrufe eines 22-Jährigen, der vorgab, sich in einer Notsituation zu befinden. Nachdem die Polizei am vermeintlichen Einsatzort eintraf, begegneten sie weder dem Anrufer noch andere Personen in Not.

22-Jähriger unter Drogeneinfluss

Den 22-Jährigen fand die Polizei schließlich in der Rosenauer Straße und stellten fest, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Beamten leiteten gegen ihn eine Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen ein.



Anzeige