© Polizei

Coburg: 24-Jähriger erpresst Angestellte in einer Apotheke!

Ein 24-Jähriger bedrohte am Samstagnachmittag (9. März) die Mitarbeiterin einer Apotheke im Stadtgebiet Coburg. Der Mann forderte von der Angestellten mehrere Fentanyl-Pflaster. Zudem behauptete er, eine Waffe bei sich zu haben. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter wenig später fest.

Täter legt einen Zettel mit deutlichen Drohungen vor

Gegen 13:45 Uhr betrat der 24-Jährige die Apotheke in der Niorter Straße und legte einen Zettel mit deutlichen Drohungen und der Forderung, ihm Fentanyl-Pflaster zu geben, vor. Da er behauptete eine Pistole mitzuführen händigte ihm die Angestellte daraufhin mehrere verschreibungspflichtige Pflaster mit dem starken Schmerzmittel aus. Anschließend verließ er die Apotheke.

Haftbefehl gegen 24-Jährigen außer Vollzug gesetzt

In der Folge konnten die Coburger Polizisten die Identität des 24-Jährigen ermitteln. Vor seiner Wohnung wurde er festgenommen. Am Sonntag (10. März) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl gegen den Beschuldigten, der gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.



Anzeige