© Pixabay/Symbolbild

Coburg: 24-Jähriger verliert Wettrennen gegen die Polizei

Mit einer großen Menge Rauschgift im Gepäck versuchte ein 24 Jahre alter Mann am Dienstagnachmittag (04. August) in Coburg vor der Polizei zu Fuß zu flüchten. Der Fluchtversuch scheiterte jedoch schnell und die Coburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fluchtversuch scheitert nach wenigen Metern 

Während ihrer Streife in der Coburger Innenstadt fiel die Aufmerksamkeit der Beamten, gegen 15:30 Uhr, auf den 24-jährigen Coburger, der sich auf dem Bahnhofsvorplatz in der Lossaustraße aufhielt. Als die Ordnungshüter den jungen Mann kontrollieren wollten, flüchtete er im Vollsprint quer über die Straße. Es blieb allerdings bei einem Fluchtversuch. Die Beamten konnten den jungen Mann schnell einholen und noch im Bereich des Bahnhofplatzes stellen.

Polizisten werden fündig 

Bei der anschließenden Kontrolle des 24-Jährigen, fanden die Polizisten Marihuana im niedrigen dreistelligen Grammbereich. Es folgten die Sicherstellung des Rauschgiftes sowie eine Durchsuchung seiner Wohnung, bei der die Beamten eine weitere geringe Menge Marihuana fanden. Gegen den Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Coburg.



Anzeige