© TVO / Symbolbild

Coburg: 25-Jähriger attackiert Polizisten mehrfach während Einsatz

 Ein Paar geriet in der Nacht zum Mittwoch (20. Mai) in einer Wohnung in Coburg in Streit, sodass ein Polizeieinsatz ausgelöst wurde. Ein 25-Jähriger zeigte sich den Beamten gegenüber äußerst aggressiv und versuchte mehrfach einen Beamten anzugreifen. Die Polizei leitete gegen den jungen Mann ein Ermittlungsverfahren ein.

Polizei muss mit Körpereinsatz den 25-Jährigen festnehmen

Gegen 0:45 Uhr geriet der 25-Jährige mit seiner Freundin in der Wohnung, das sich in der Scheuerfelder Straße befindet, in Streit. Im Laufe der Auseinandersetzung schlug der 25-Jährige in die Glasscheibe der Balkontüre ein. Nachdem die Polizei in der Wohnung eintraf, zeigte sich der junge Mann gegenüber den Beamten aggressiv. Die Einsatzkräfte mussten ihn fesseln und ihn Gewahrsam nehmen. Dabei wehrte sich der 25-Jährige und versuchte mehrfach einem der Beamten einen Ellenbogenstoß zu versetzen. Der Coburger Polizist konnte den Stößen ausweichen und blieb unverletzt.

Alkoholtest zeigt 2,02 Promille

Ein durchgeführter Alkoholtest zeigte beim 25-Jährigen einen Wert von 2,02 Promille. Er verbrachte daraufhin die Nacht in einer Ausnüchterungszelle der Polizei Coburg.

Polizei ermittelt gegen 25-Jährigen wegen Körperverletzung zum Nachteil seiner Freundin

Die Beamten ermitteln gegen ihn nicht nur wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, sondern auch wegen Körperverletzung zum Nachteil seiner Lebensgefährtin.



Anzeige