© TVO / Symbolbild

Coburg: 27-Jähriger flüchtet vor der Polizei ins Krankenhaus

Beamte der Coburger Polizeiinspektion wollten am frühen Montagmorgen (06. April) einen 27-jährigen Coburger an einer Bushaltestelle, unweit des örtlichen Klinikums, kontrollieren. Als der Mann die Polizisten erblickte, flüchtete er in Richtung des Haupteinganges des Coburger Krankenhauses.

27-Jähriger war zur Fahndung ausgeschrieben

Im dortigen Eingangsbereich stellte ihn die Polizeistreife. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten eine kleinere Menge  an Betäubungsmitteln. Der 27-Jährige war zudem zur Fahndung ausgeschrieben. Ermittelt wird nun gegen den Mann wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz, da sich der Mann ohne triftigen Grund mitten in der Nacht im Coburger Stadtgebiet aufhielt.



Anzeige