Coburg: 34-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Freitagmittag ein 34-jähriger Mann, als ein Streit mit einem 33-jährigen Bekannten in einer Messerattacke gipfelte. Die beiden Männer aus Coburg gerieten zur Mittagszeit in einem Anwesen in der Lauterer Straße aus bislang nicht geklärten Gründen aneinander. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung erlitt der 34-Jährige eine Stichverletzung und flüchtete aus der Wohnung. Ein alarmiertes Notarztteam transportierte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Polizisten nahmen den 33-jährigen Tatverdächtigen kurze Zeit später fest. Das Fachkommissariat der Coburger Kripo und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Der genaue Tatverlauf und mögliche Hintergründe müssen noch ermittelt werden.

 


 

 



Anzeige