© TVO

Coburg: 36-Jähriger stirbt nach Auseinandersetzung

Update (Montag, 08.05. / 14:02 Uhr):

Nach dem Tod eines 36-jährigen Mannes in der Coburger Innenstadt am Sonntagmorgen (7. Mai) führten Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft umfangreiche Ermittlungen durch. Die Staatsanwaltschaft Coburg ordnete unter anderem eine Obduktion bei der Leiche an. Im Rahmen der Begutachtung des Toten wurde festgestellt, dass der Mann aufgrund eines Herzinfarkts starb. Einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen seinem Tod und der ihm zuvor zugefügten Verletzungen sahen die Rechtsmediziner nicht. Es wurde ein natürlicher Tod bescheinigt.

Update (Montag, 08.05. / 09:30 Uhr):

Die Oduktion Coburgers, der am frühen Sonntagmorgen (07. Mai) nach einer Auseinandersetzung im Steinweg der Vestestadt starb, ist abgeschlossen. Der Mann war nicht 35 Jahre, wie zuerst vermeldet, sondern 36 Jahre alt. Offiziell wollen sich Polizei und die Coburger Staatsanwaltschaft im Laufe des Montags zu den Ergebnissen der Obduktion äußern. Die Ermittlungen, so die Polizei am Morgen sind zudem noch längst nicht abgeschlossen, da auch noch verschiedene Körperverletzungsdelitke noch nicht aufgeklärt sind.

© TVO
© TVO

Erstmeldung (Sonntag, 07. Mai):

Am frühen Sonntagmorgen (7. Mai) kam ein 35-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung in einer Bar in der Innenstadt ums Leben. Der genaue Tatablauf ist noch unklar. Die Coburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

35-Jähriger stirbt in einer Bar

Die Coburger Polizei wurde kurz nach 4:30 Uhr zu einer Bar in den Steinweg gerufen, nachdem es dort zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten kam. Die Beamten fanden vor Ort einen verletzten und nicht mehr ansprechbaren Mann auf. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen starb der 35-jährige Coburger.

Vier Verdächtige festgenommen

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zu der Festnahme von vier Tatverdächtigen im Stadtgebiet von Coburg. Eine mögliche Beteiligung weiterer zur Tatzeit anwesender Personen wird derzeit geprüft.

Staatsanwaltschaft ordnet Obduktion an

Die Staatsanwaltschaft ordnete bei dem Opfer eine Obduktion sowie weitere rechtsmedizinische Untersuchungen an. Die Ermittlungen und Spurensicherungsmaßnahmen der Kripo Coburg dauern weiter an.



Anzeige