© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Coburg: 50-Jähriger von Lkw eingequetscht

In das Klinikum Coburg musste am Donnerstagmorgen (26. Juli) ein 50 Jahre alter Mann eingeliefert werden, nachdem er zwischen einen Lkw und einen Laternenmast geriet und dort eingeklemmt wurde. Der Mann hatte Glück im Unglück.

Lkw-Fahrer übersieht 50-Jährigen

Gegen 8:00 Uhr erhielten Rettungsdienst und Polizei die Mitteilung, dass ein Mann von einem Lastwagen eingequetscht wurde. Der 50-Jährige wollte den 53 Jahre alten LKW-Fahrer beim Rückwärtsfahren einweisen und lehnte sich dabei gegen einen Laternenmast in der Ketschendorfer Straße. Während des Rangierens übersah der Lastwagenführer seinen Helfer und quetschte diesen kurzzeitig zwischen den LKW und der Straßenlaterne ein. Mit Verletzungen im Kopf- und Brustbereich kam der Verletzte ins Klinikum, darf aber glücklicherweise mit einer baldigen Entlassung rechnen.

 



Anzeige