Coburg: Alkoholfahrt endet in geparkten Fahrzeugen

33.000 Euro – so lautet die Schadensbilanz der Alkoholfahrt eines jungen Mannes. Der 29-Jährige krachte am Samstag (29. August) kurz vor Mitternacht in Weichengereuth (Landkreis Coburg) in eine Reihe parkender Fahrzeuge.

Dabei war der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der 29-Jährige war hierbei so schnell, dass er bei dem Crash gleich drei Fahrzeuge ineinander schob!

Ersthelfer mussten den jungen Fahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Ein von der Coburger Verkehrspolizei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vor Gericht verantworten.

 



 



Anzeige