© TVO / Symbolbild

Coburg: Angler wird fast von einem Stein erschlagen!

Am Samstagmittag (08. Juni) wäre ein 29-jähriger Mann in Coburg fast von einem Stein erschlagen wurden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befand sich der Mann zum Angeln in der Itz und stand gegen 13:00 Uhr unterhalb der Brücke in der Cortendorfer Straße, in Richtung Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg).

Unbekannter flüchtet nach Steinwurf

Plötzlich schlugen in seiner unmittelbaren Nähe zwei ungefähr fußballgroße Steinbrocken in das Wasser ein. Der 29-Jährige schaute sich um und konnte einen Mann mit einer dunklen Jacke erkennen. Dieser flüchtete nach dem Steinwurf mit einem Fahrrad, welches am Brückengeländer lehnte in Richtung Netto-Markt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Fahrradfahrer geben können, sich zu melden.



Anzeige