Coburg: Antrag für Flugplatz eingereicht

Der Antrag für den neuen Coburger Flugplatz ist eingereicht. Neun Aktenordner mit rund 2.000 Seiten und 240 Plänen hat die Projektgesellschaft Verkehrslandeplatz Coburg gestern beim Luftamt Nordbayern abgegeben. Dieses wird den Antrag auf Planfeststellung nun prüfen.

Bereits im ersten Quartal nächsten Jahres sollen dann voraussichtlich die Gegner des neuen Flugplatzes gehört werden. Der neue Verkehrslandeplatz soll am Standort Meeder-Neida entstehen und damit den alten auf der Brandensteinsebene ersetzen. Vor allem große Coburger Firmen und die IHK fordern den neuen Flugplatz seit Jahren. Anwohner, Bürgerinitiativen und Umweltschützer versuchen dagegen das Projekt zu verhindern.

 



 



Anzeige